Sie haben Fragen zu bestimmten Themen in und um
CGM TURBOMED?


... dann besuchen Sie unsere kostenfreien Webinare!


>> HIER << finden Sie unseren Terminkalender der geplanten Webinare mit dem jeweiligen Anmelde-Link. Alle bereits durchgeführten Webinare können Sie hier auch als Video ansehen. Wir freuen uns auf Sie!

Unter cgm.com/ti-radar können Sie jederzeit nachschauen, wie der aktuelle Betriebszustand der TI-Infrastruktur ist. Bitte nutzen Sie diese Funktion um festzustellen, ob ein mögliches TI-Problem in Ihrer Praxis oder bei der Telematikinfrastruktur vorliegt.
PDF: Erste Hilfe zur TI

Status

Guten Tag,
Sie sind nicht angemeldet.

 

Meldungen zu Abstürzen und Performance-Defiziten

++ AKTUALISIERT ++ 23/03/2020

Aktualisierte Informationen zu diesem unerwünschten Systemverhalten


23.03.2020

Aktualisierung

Mit dem Update 20.2.1 wurden auf Basis der Erkenntnisse aus den Analysen diverse Anpassungen an CGM TURBOMED gemacht, um das Risiko von Abstürzen zu reduzieren. In Tests zeigte sich vor allem eine deutliche Verbesserungen der Programmgeschwindigkeit in vielen Praxen. Wenn Sie die Vorschläge im unten folgenden Eintrag vom 11.02.2020 umgesetzt haben, sollte es in Ihrer Praxis auch nicht mehr zu größeren Absturzproblemen kommen.

Aktuell analysieren wir noch einige Einzelfälle im Zusammenhang mit DMP-Erstellung, dem Karteneinlesen, bei Krankenhauseinweisungen und manueller Behandlungsfallerstellung. Sollten die im Update 20.2.1.4483 enthaltenen zusätzlichen Anpassungen zu Stabilität und Geschwindigkeit keine Abhilfe bei der Absturz-Problematik in Ihrer Praxis schaffen, melden Sie sich bitte in unserer Hotline unter 0261 8000-2345. Durch die Anpassung von weiteren Datenbank-Parametern kann dabei möglicherweise eine weitere Fehlerquelle beseitigt werden.

Das Update v20.2.1.4483 steht Ihnen im Downloadbereich unter zur Verfügung. Für den Download ist ein Login erforderlich. Sofern Sie noch keinen Login zum Download haben, müssen Sie sich einmalig als TURBOMED-Kunde registrieren.


11.02.2020

Aktualisierung

In den vergangenen Wochen haben unsere Fachleute mit Hochdruck an der Fehleranalyse der Abstürze und Performance-Einbrüche gearbeitet. Dabei wurde ein Großteil der betroffenen Praxen per Fernwartung betreut oder sogar direkt vor Ort besucht, um mehr über die für uns neuen, nur schwer zu lokalisierenden Ursachen dieser Fehlerbilder zu erfahren.

Hier nun als Ergebnis erste Handlungsempfehlungen für die einzelnen Fehlerbilder.

Verbesserung der Performance


Ein Ergebnis der aufwändigen Analysen ist, dass die Verringerung der Performance wohl auf ein unerwünschtes Verhalten in der Netzwerk-Kommunikation des Praxisnetzwerks zurückzuführen sein kann. In einigen Konstellationen haben bestimmte Netzwerkkomponenten verzögernd auf unsere Performance eingewirkt. Ausgewirkt hat sich das z.B. auf die Verwendung der Funktionen 'F3', 'F8' sowie 'F11'.

Mit dem online bereitgestellten Update v20.1.2.4439 haben wir hierzu Anpassungen vorgenommen, welche die Kommunikation im Praxis-Netzwerk reduziert und damit die Performance deutlich stabilisieren und verbessern sollte.

Unsere Empfehlung: Wenn Ihre Praxis von einer beeinträchtigten Performance betroffen sein sollte, installieren Sie bitte praxisweit das neue Update v20.1.2.4431, welches Ihnen unter service.turbomed.de/download online bereitgestellt wurde. Führen Sie dieses wie ein normales Update aus, inkl. aller Vor- und Folgetätigkeiten, wie in der [Punkt für Punkt Update-Checkliste] in der "Das ist neu" vorgegeben.

Reduzierung von Abstürzen


Aufgrund vielfältiger potenzieller Auslöser der Programm-Abstürze, bestehend aus Kombinationen von Betriebssystemen, Hardware, Virenscannern, Treibern, Software sowie System- und Netzwerk-Konfigurationen, haben wir einen zweistufigen Maßnahmenplan erarbeitet. Diese Lösungswege haben in verschiedenen betroffenen Praxen die Abstürze beseitigt oder zumindest sehr stark reduziert. Auch hier ist anzumerken, dass nicht in allen Praxen dieselben Fehlerquellen zu den Abstürzen führten, wohl aber ein Zusammenhang mit der Netzwerk-Kommunikation anzunehmen ist.  So kann es sein, dass je nach Ausprägung nur Schritt 1 oder auch erst beide durchgeführten Schritte zu einem Erfolg führen können. Zwischen der Umsetzung der einzelnen Schritte ist daher bitte immer eine Testzeit vorzusehen, in der geprüft wird, ob der Fehler bereits beseitigt wurde. Erst dann ist der nächste Schritt zu starten.

Schritt 1
Bitte an den von Abstürzen betroffenen Arbeitsstationen die folgenden Anpassungen der CGM-TURBOMED-Grundeinstellungen vornehmen:

Sie finden die [Grundeinstellungen] im alten Hauptmenü über den Menüpunkt [Sonstiges/ Grundeinstellungen].
Wie Sie diese Änderungen vornehmen, lesen Sie bitte in der [F1] nach.

In der Kategorie [Datenbank] sollten diese beiden Werte eingetragen sein:

  • Netzwerkkommunikation prüfen: Nein /0, nur Windows 9x /1, Ja /2 → 2
  • Nicht ladbare Objekte automatisch ignorieren → ja


 

In der Kategorie [Karteikarte] sollten folgende Einstellungen vorhanden sein:

  • Anzeige von Einträgen der letzten (Angabe) Tage → 365
  • Datum für einen Tag nur einmal anzeigen → ja
  • KarteiCache (Wert kann in 50er Schritten angepasst werden) -> 100 - 300 (MAX)
  • Karteikartenfenster immer wiederverwenden → ja


                
In der Kategorie [Patientenansicht] sollten folgende Einstellungen vorhanden sein:

  • Patientenfenster immer wiederverwenden → ja


 

In der Kategorie [Sonstiges] sollten Sie wie folgt verfahren:

  • Wenn Sie KEIN CLICKDOC und KEINE CGM LIFE eSERVICES nutzen, setzen Sie den Grundeinstellungsschalter von [CGM Life Client] auf -> Nein.


 

Im Anschluss bitte alle Arbeitsstationen, an denen Sie diese Anpassungen vorgenommen haben, neu starten.
Sollte es trotz erfolgter Anpassung dieser Einstellungen weiterhin zu vermehrten Abstürzen kommen, kommen wir zu


Schritt 2

Bitte führen Sie das Update v20.1.2.4439 auf dem Server und allen Arbeitsstationen - wie ein 'normales Update' - aus und starten Sie dann alles neu. Es sind - zu den im Schritt 1 vollzogenen Anpassungen - keine weiteren Anpassungen vorzunehmen.


Sollten die im Update v20.1.2.4439 enthaltenen zusätzlichen Anpassungen zu Performance und Stabilität keine Abhilfe bei der Absturz-Problematik in Ihrer Praxis schaffen, melden Sie sich bitte in unserer Hotline unter 0261 8000-2345.

Das Update v20.1.2.4431 steht Ihnen im Downloadbereich unter service.turbomed.de/download zur Verfügung. Für den Download ist ein Login erforderlich. Sofern Sie noch keinen Login zum Download haben, müssen Sie sich einmalig als TURBOMED-Kunde Registrieren.

 

Die Informationen aus dieser Anleitung haben wir Ihnen als ausdruckbares PDF zusammengefasst.

 

 


28.01.2020

Basismeldung

Seit dem 4. Quartal 2019 erreichen uns vermehrt Berichte von Kunden, dass die Stabilität und Performance von CGM TURBOMED schlechter geworden ist. Ein solches unerwünschtes Systemverhalten können wir in unseren internen Testanlagen bislang nicht nachstellen, was eine Fehleranalyse deutlich erschwert. Aus diesem Grund besuchen wir seit Dezember 2019 einzelne betroffene Praxen, um den Ursachen auf die Spur zu kommen. Da wir es mit einer Vielzahl von Kombinationen aus Hardware, Treibern, Software und System- und Netzwerk-Konfigurationen zu tun haben, ist die Fehlersuche recht aufwändig und zudem auch nicht zu jeder Zeit im Praxisbetrieb durchführbar.

Bisher können unsere Spezialisten jedoch 'nur' feststellen, dass sich kein eindeutiges Bild eines Fehlers ergibt. Viele der aktuell etwa 300 uns bekannten betroffenen Praxen haben kürzlich auf Windows 10 umgestellt und neue Hardware gekauft, es gibt jedoch auch Praxen mit älterer technischer Ausstattung, die von solchen Vorkommnissen berichten. Da wir fast jeden Kundenkontakt nutzen, um das Thema aktiv zu adressieren, können wir aber auch feststellen, dass viele Praxen aktuell keine Probleme haben und sogar Großkunden mit weit über 100 Arbeitsplätzen ohne Vorkommnisse arbeiten.

Aktuell suchen wir zusammen mit Microsoft, Experten für Hardware-Komponenten und Virenschutzprogrammen sowie dem Hersteller der Datenbank-Software von CGM TURBOMED intensiv nach Ursachen, welche wir aktuell in der Netzwerk-Kommunikation und individuellen Arbeitsplatz-Konfigurationen vermuten. Anpassungen in der Netzwerk-Infrastruktur haben in Einzelfällen schon positive Ergebnisse gebracht, welche aktuell analysiert und verifiziert werden.

Es scheint derzeit kein ursächliches "CGM TURBOMED"-Problem zu sein, sondern sich im Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten, deren Treiber und der Software zu verstecken. Sobald wir gesicherte Hinweise über technische Anpassungen - wo auch immer lokalisiert - haben, werden wir unsere Kunden fortlaufend und umfassend informieren.

 

Bei weiteren Fragen zu diesen oder anderen Themen steht Ihnen unsere Anwender-Hotline unter der Telefonnummer 0261 8000-2345 zur Verfügung.


Download-Dokumente




zurück
 

Sie haben weitere Fragen?
Gerne stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.
Erfahren Sie mehr über hilfreiche Tipps und Tricks im Umgang mit CGM TURBOMED. Hier finden Sie alle aktuellen
CGM TURBOMED-Updates im Download-Bereich.
Hier finden Sie alle aktuellen Nachrichten aus der Hotline für CGM TURBOMED-Anwender.